Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 23 / 2017     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Inventx bringt E-Banking-Betrugserkennung
SWIFT führt ersten „Payments Tracker“ ein
Austrian Airlines führt Online-Überweisung mit giropay und eps ein
 
Kartenzahlungen
Girocard oder Debit Mastercard – Wer die Wahl hat..
Bezahlen per Kreditkarte wird kostenlos
 
E- und M-Payment
Schweizer PostFinance modernisiert Geldautomatennetzwerk
Der Bitcoin rollt... am Alltag der Menschen vorbei
Buy-Button: Shopping direkt aus den Google-Ergebnissen
 
Sonstiges
Sicherheit von Bezahlsystemen: Apple Pay schlägt Kreditkarten
E-Rechnungs-Studie 2017 – Jetzt sind Sie gefragt!
E-Commerce-Tag Frankfurt am 11. Juli: Die neuesten Trends für den digitalen Handel
GS1 Praxistag Elektronische Rechnung 2017


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Inventx bringt E-Banking-Betrugserkennung
IT Magazine, 30.05.2017

Inventx lanciert ein modular erweiterbares Framework zur Erkennung und Bekämpfung von Cyber-Risiken und bringt mit ix.frauddetection als erstes eine Big-Data- und Echtzeit-basierte Betrugserkennung für das E-Banking auf den Markt, welche als Managed Security Service bezogen werden kann. ix.frauddetection soll verdächtige Transaktionen automatisch stoppen und kombiniert Big Data sowie User Behavior Analytics mit Machine Learning und Real-Time-Technologien.
nach oben      mehr bei IT Magazine

SWIFT führt ersten „Payments Tracker“ ein
av-finance, 29.05.2017

Ab sofort steht der neue grenzüberschreitende "Payments Tracker" von SWIFT zur Verfügung, mit dem internationale Überweisungen in Echtzeit nachverfolgt werden können. Der Tracker ist ein Eckpfeiler der GPI Initiative von SWIFT, der durch die Verbindung der Echtzeit-Nachverfolgung von Zahlungen mit der Schnelligkeit und Sicherheit des taggleichen Settlements eine Neuerung für die Finanzindustrie bedeutet. Seit seiner Betriebsaufnahme im Januar 2017 nutzen oder implementieren mehr als 20 weltweit aktive Transaktionsbanken den SWIFT GPI-Service, weitere 50 Banken stehen vor der Implementierung. Hunderttausende von GPI-Zahlungen wurden bereits über das Netzwerk in mehr als 85 Länder versandt.
nach oben      mehr bei av-finance

Austrian Airlines führt Online-Überweisung mit giropay und eps ein
giropay, 30.05.2017

Kunden Österreichs größter Fluggesellschaft Austrian Airlines können ihre Flugtickets im Webshop (www.austrian.com) nun auch per Online-Überweisung mit giropay oder eps bezahlen. eps-Überweisung ist das österreichische Pendant zu giropay in Deutschland. Beide Verfahren ermöglichen das einfache und sichere Bezahlen über das vertraute Online-Banking mit PIN und TAN – ohne zusätzliche Registrierung. Sowohl bei giropay als auch bei eps werden Kunden direkt von der Buchungsseite von Austrian Airlines zum Online-Banking ihres Kreditinstituts weitergeleitet und geben dort die Zahlung frei.
nach oben      mehr bei giropay

Kartenzahlungen
Girocard oder Debit Mastercard – Wer die Wahl hat..
it finanzmagazin, 01.06.2017

Bei der Debit Mastercard wird genau wie bei girocard jede einzelne Transaktion direkt auf dem Girokonto belastet. Damit hat der Kunde, im Gegensatz zur Kreditkarte, die Kosten besser im Blick. Die Debit Mastercard gibt es derzeit bei der Deutschen Bank, der Commerzbank, der Fidor Bank, N26, MLP und bei O2 Banking. Die Markenrechte an der EC-Karte liegen bei Mastercard. Entsprechend versucht man, den Bekanntheitsgrad zu nutzen und positioniert die neue Debit-Karte als EC-Karte. Welche EC-Karte ist jetzt besser?
nach oben      mehr bei it finanzmagazin

Bezahlen per Kreditkarte wird kostenlos
Süddeutsche, 02.06.2017

Wenn Verbraucher einkaufen, müssen sie derzeit oft doppelt zahlen. Zum einen kostet sie das Produkt selbst und häufig verlangen Handelshäuser auch noch eine Gebühr oben drauf, wenn die Kunden etwa mit einer Kreditkarte zahlen. Das Zahlen fürs Zahlen, es kommt besonders oft beim Online-Einkauf vor, beispielsweise bei Reisen und Flügen. Da kann die Gebühr schnell mal mehr als zehn Euro betragen. Doch bald ist Schluss mit diesem Ärgernis.
nach oben      mehr bei Süddeutsche

E- und M-Payment
Schweizer PostFinance modernisiert Geldautomatennetzwerk
av-finance, 30.05.2017

Die Schweizer PostFinance modernisiert sein Geldautomatennetzwerk mit SB-Technologie, Monitoring Software und Services von Diebold Nixdorf. Damit Kunden in Zukunft auch kontaktlos oder mit ihrem Smartphone Bargeld abheben können, werden die Systeme mit Barcode- und NFC-Lesern ausgestattet.
nach oben      mehr bei av-finance

Der Bitcoin rollt... am Alltag der Menschen vorbei
Internet World Business, 29.05.2017

Aktuell herrscht wieder einmal Bitcoin-Begeisterung: Die Digitalwährung knackte erstmals die Marke von 2.000 US-Dollar. Ist der Bitcoin wirklich nur ein "Spekulationsobjekt", dessen Wert sich rapide verändert? Trotz all der Vorteile finden sich in Deutschland laut dem Branchenportal "btc-echo" bislang nur etwas über hundert Unternehmen, die den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. In Österreich und der Schweiz sind es zusammengerechnet knapp zwanzig Firmen. Fragt man bei den Anbietern nach, wie oft es vorkommt, dass ein Kunde mit virtuellem Geld bezahlt, so erhält man häufig die gleiche Antwort: Kaum.
nach oben      mehr bei Internet World Business

Buy-Button: Shopping direkt aus den Google-Ergebnissen
t3n, 24.05.2017

Google hat jetzt in den USA angekündigt, für den bereits 2015 entwickelten Buy-Button die Beta-Phase einzuleiten – und zwar explizit für die mobilen Suchergebnisse. Das bedeutet, dass Händler jetzt, ähnlich wie sie die Präsentation einer Ware bei Google Shopping buchen können, auch einen Buy-Button erhalten. Dieser erscheint dann direkt in den Ergebnislisten und ermöglicht den Kauf der Ware, ohne den Gang in den Shop. Wer darauf klickt, wird auf eine spezielle Landingpage geführt, über die er das Produkt direkt erwerben und die im System hinterlegten Zahlungsvarianten nutzen kann.
nach oben      mehr bei t3n

Sonstiges
Sicherheit von Bezahlsystemen: Apple Pay schlägt Kreditkarten
Handelsblatt, 30.05.2017

Das Digitalmagazin "Chip" hat die Sicherheit von Bezahlsystemen überprüft. Dabei gibt es große Unterschiede. Apple Pay und Android Pay schneiden besonders gut ab. Dabei funktioniert das System von Apple auch ohne direkten Internetzugang, heißt es, und Lob findet auch der Zugang per Fingerabdruck. Das Zahlen mit dem Handy, die modernste Technik, liegt im Vergleich weit vorn.
nach oben      mehr bei Handelsblatt

E-Rechnungs-Studie 2017 – Jetzt sind Sie gefragt!
Mittelstand 4.0-Agentur Handel, 30.05.2017

Die Digitalisierung hält in sämtlichen Unternehmensbereichen Einzug. Auch die Prozesse in der Rechnungsabwicklung werden bei den Unternehmen zunehmend digitalisiert – angefangen von der Erstellung der Rechnung, über deren Versand und Empfang bis hin zur Bearbeitung, Archivierung und Bilanzierung. Wie der Umgang mit elektronischen Ein- und Ausgangsrechnungen in den einzelnen Unternehmen abläuft, kann sehr unterschiedlich sein. Mit einer aktuellen Befragung im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) will nun die Mittelstand 4.0-Agentur Handel ermitteln, wie die Rechnungsabwicklung derzeit bei den Unternehmen abläuft, wie stark die elektronische Rechnungsabwicklung im unternehmerischen Alltag bereits genutzt wird, was die Unternehmen dabei besonders beschäftigt und vor welchen Herausforderungen sie stehen. Nehmen Sie sich kurz Zeit und bereichern Sie unsere Umfrage mit Ihren Erfahrungen.

Hier geht es direkt zur Umfrage: www.ibi.de/erechnung2017
nach oben      mehr bei Mittelstand 4.0-Agentur Handel

E-Commerce-Tag Frankfurt am 11. Juli: Die neuesten Trends für den digitalen Handel
E-Commerce-Leitfaden, 31.05.2017

Gebündeltes Expertenwissen zu allen relevanten Themen für Online-Händler, Hersteller, Dienstleister und alle Interessierte – das bieten die E-Commerce-Leitfaden-Partner am 11. Juli 2017 in Frankfurt in der Frankfurt School of Finance & Management. Treffen Sie die Partner des E-Commerce-Leitfadens sowie viele erfolgreiche Händler und E-Commerce-Experten und diskutieren Sie die Chancen und Risiken der Digitalisierung des Handels. Am E-Commerce-Tag geben namhafte E-Commerce-Experten wertvolle Tipps und Tricks zu Themen wie Shop-Systeme, Amazon, eBay & Co., Warenwirtschaft und Logistik, Suchmaschinenmarketing, Payment, Risikomanagement, Zahlungs- und Versandabwicklung oder Forderungsmanagement. Erfolgsgeschichten aus der E-Commerce-Praxis runden die Veranstaltung ab. Nutzen Sie jetzt den vergünstigten Frühbucherpreis!

Exklusiv für Händler, Gründer und Hersteller findet am Vortag des E-Commerce-Tags ein Intensivseminar zum Einstieg in den E-Commerce statt.
nach oben      mehr bei E-Commerce-Leitfaden

GS1 Praxistag Elektronische Rechnung 2017
GS1 Germany, 06.06.2017

Bereits zum 20. Mal lädt GS1 Germany zum Praxistag elektronische Rechnung. Über die vergangenen Jahre hat sich die Veranstaltung zu einem der wichtigsten Events entwickelt, wenn es um die effiziente Umsetzung elektronischer Rechnungen in EDI & ZUGFeRD geht und welche rechtlichen Anforderungen hinsichtlich Umsatzsteuergesetz, Abgabenordnung & Co. eingehalten werden müssen.

Die Veranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle Trends bei elektronischen Rechnungen und vermittelt Tipps zur praktischen Anwendung. Wie bereits in den vergangenen Jahren organisiert GS1 Germany den Fachkongress gemeinsam mit dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD).
nach oben      mehr bei GS1 Germany




© 2017 ibi research

ibi aktuell: Umfrage zur Bearbeitung und Archivierung elektronischer Rechnungen: Wie läuft es in der Praxis wirklich?

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz