Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 5 / 2017     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Registration for the SEPA Instant Credit Transfer Scheme is now open
Auswirkungen des Brexit auf deutsche Banken bleiben begrenzt
 
Kartenzahlungen
girocard kontaktlos: NFC-Zahlungen bald bei Lidl und Esso
Mastercard: Ein Netzwerk aus Wallets
Ingenico bietet als erster deutscher Zahlungsdienstleister den Sicherheitsstandard PCI P2PE
 
E- und M-Payment
PayPal bandelt mit Amazon an
Was Alibaba mit seinem Bezahldienst in Deutschland vorhat
Apple Pay: 50 Prozent Zuwachs im vergangenen Jahr
Deutsche Börse präsentiert Blockchain-Konzept zum risikolosen Geldtransfer
Meinung: Mobile is killing the Payment Player
 
Sonstiges
CIBI Innovationstag am 16. März in München: Jetzt Frühbucherrabatt sichern!
Weniger falsche Münzen und Banknoten
Überweisung: Kunden klammern sich ans Papier


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Registration for the SEPA Instant Credit Transfer Scheme is now open
EPC, 19.01.2017

Payment Service Providers (PSPs) can now apply for adherence to the SEPA Instant Credit Transfer (SCT Inst) scheme, which will become effective in November 2017. The SCT Inst scheme will enable the transfer of initially up to 15,000 euro per single transaction in less than ten seconds, any time and any day, and in an international area that will progressively span over 34 European countries.
nach oben      mehr bei EPC

Auswirkungen des Brexit auf deutsche Banken bleiben begrenzt
Bankenverband, 26.01.2017

„Das Kundengeschäft unserer Institute wird durch den Brexit nicht beeinflusst“, erklärt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, in Frankfurt. Zwar bedauere der Bankenverband die Ankündigung eines harten Brexit durch die britische Premierministerin Theresa May, die unmittelbaren Auswirkungen auf deutsche Institute seien aber begrenzt. Der Bankenverband geht davon aus, dass London auch weiterhin ein bedeutender Finanzplatz bleibe. Insofern sei kein vollständiger Rückzug der Institute zu erwarten.
nach oben      mehr bei Bankenverband

Kartenzahlungen
girocard kontaktlos: NFC-Zahlungen bald bei Lidl und Esso
Heise, 27.01.2017

Bereits 14 Millionen Kunden von Volksbanken und Sparkassen haben laut der Deutschen Kreditwirtschaft girocards erhalten, die das neue NFC-Bezahlsystem girocard kontaktlos unterstützen. Und jetzt soll man sie endlich auch bundesweit für Zahlungen über NFC nutzen können. Noch im ersten Quartal 2017 sollen damit kontaktlose Zahlungen an Esso-Tankstellen möglich sein. Und die Discounter-Kette Lidl soll bis zum Frühjahr in allen 3200 Filialen nachziehen.
nach oben      mehr bei Heise

Mastercard: Ein Netzwerk aus Wallets
Internet World Business, 25.01.2017

Das Kreditkartenunternehmen Mastercard will mit seiner eigenen Wallet namens Masterpass gegen PayPal und Apple Pay antreten. Im Interview mit der Internet World Business verrät Arne Pache, Head of Mobile Payment, wie das gehen soll.
nach oben      mehr bei Internet World Business

Ingenico bietet als erster deutscher Zahlungsdienstleister den Sicherheitsstandard PCI P2PE
Moderne Technologien machen es Betrügern immer schwerer, Karteninhaberdaten auszuspähen und missbräuchlich zu verwenden – das Thema Sicherheit bei Kartenzahlungen bleibt trotzdem brisant. Als erster Netzbetreiber in Deutschland erhält Ingenico Payment Services die Zulassung als Solution Provider für den PCI-P2PE-Sicherheitsstandard (Point-to-Point Encryption).
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

E- und M-Payment
PayPal bandelt mit Amazon an
t3n, 27.01.2017

Nachdem eBay sich im Sommer 2015 endgültig von PayPal getrennt hatte, steht dem Payment-Anbieter offenbar auch eine Zusammenarbeit mit den ärgsten Rivalen der einstigen Konzernmutter offen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg bestätigte PayPal-CEO Dan Schulman, dass es Gespräche zwischen seinem Unternehmen und Amazon gegeben habe. Ziel dürfte eine Integration der Zahlmöglichkeit per PayPal auf der E-Commerce-Plattform sein.
nach oben      mehr bei t3n

Was Alibaba mit seinem Bezahldienst in Deutschland vorhat
Gründerszene, 27.01.2017

Schon einige Start-ups haben sich in Deutschland am Bezahlen mit dem Smartphone versucht – und sind gescheitert. Ohne viel Öffentlichkeit ist im vergangenen Jahr jedoch ein Player mit großen Erfolgschancen hierzulande gestartet: Alipay, der Bezahldienst des chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba. Der Bezahldienst hat es dabei auf eine spezielle Zielgruppe abgesehen.
nach oben      mehr bei Gründerszene

Apple Pay: 50 Prozent Zuwachs im vergangenen Jahr
Giga.de, 29.01.2017

Um etwas mehr als 50 Prozent soll Apples Bezahldienst Apple Pay im Jahr 2016 gewachsen sein. Das legen Zahlen nahe, die die Konsumforscher von TXN veröffentlicht haben. TXN untersuchte Transaktionsdaten von gut drei Millionen Verbrauchern. In Datensätzen von Banken, die Apple-Pay-Transaktionen gesondert listen, sei Apples Bezahlplattform in den 12 Monaten bis Dezember 2016 um etwas mehr als 50 Prozent gewachsen.
nach oben      mehr bei Giga.de

Deutsche Börse präsentiert Blockchain-Konzept zum risikolosen Geldtransfer
Deutsche Börse, 23.01.2017

Die Gruppe Deutsche Börse hat ein Konzept für die risikolose Übertragung von Geschäftsbankgeld auf Basis von Distributed-Ledger-Technologie (DLT) entwickelt. Durch die Integration der Blockchain-Technologie in die Post-Trade-Infrastruktur der Gruppe sollen Effizienzsteigerungen erzielt werden. Gleichzeitig untersucht die Deutsche Börse, welche neuen Geschäftsmöglichkeiten sich aus dieser Technologie ergeben könnten.
nach oben      mehr bei Deutsche Börse

Meinung: Mobile is killing the Payment Player
Payment and Banking, 31.01.2017

Ein aktueller Blogbeitrag beschäftigt sich mit den Auswirkungen, die Mobile Payment auf den Payment-Markt haben wird. Kann man nur mit einer aggressiven „Mobile-First-Strategie“ dem Paradigmenwechsel entgegentreten?
nach oben      mehr bei Payment and Banking

Sonstiges
CIBI Innovationstag am 16. März in München: Jetzt Frühbucherrabatt sichern!
ibi research, 01.02.2017

Am 16. März 2017 findet der 16. CIBI Innovationstag im Hotel Le Méridien München statt. In diesem Jahr präsentieren hochkarätige Führungskräfte wie Dr. Christian Brauckmann, Mitglied des Vorstands der DZ BANK AG, Markus Rupprecht, CEO der Traxpay AG, Arnulf Keese, General Partner bei e.ventures, oder Jörg Schille, Leiter Mittelstand und Partnerschaften bei PayPal, Überlebensstrategien für die digitale Welt. Am Nachmittag werden drei Themenfelder vertieft: Wechselspiel von Regulation und Innovation, Potenziale im Omnikanal-Management der Banken, Zukunft der Zahlverfahren. Melden Sie sich jetzt an! Bis 16.02.2017 können Sie mit dem Frühbucherrabatt 200 Euro sparen!
nach oben      mehr bei ibi research

Weniger falsche Münzen und Banknoten
Deutsche Bundesbank, 27.01.2017

Die Deutsche Bundesbank hat im Jahr 2016 rund 82.200 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von 4,2 Millionen Euro registriert. Die Zahl der Fälschungen fiel gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent niedriger aus. Rein rechnerisch entfielen damit zehn falsche Banknoten auf 10.000 Einwohner.
nach oben      mehr bei Deutsche Bundesbank

Überweisung: Kunden klammern sich ans Papier
Handelsblatt, 19.01.2017

Die Frankfurter Volksbank glaubt an den Service vor Ort. Wie sehr die Kunden Filialen nutzen, zeigt die Zahl der Papier-Überweisungen. Daran dürfte sich wenig ändern – aus gutem Grund.
nach oben      mehr bei Handelsblatt




© 2017 ibi research

ibi aktuell: Neue Studie: Trends und Innovationen beim Versand

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz