Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 49 / 2016     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Gemeinsamer Blockchain-Prototyp von Deutscher Bundesbank und Deutscher Börse
EPC: The SEPA Instant Credit Transfer Scheme Rulebook is published
260 Stellungnahmen zur PSD2: Streit über technische Standards führt zu weiterer Verzögerung
 
Kartenzahlungen
Mastercard nutzt künstliche Intelligenz für sichereres Einkaufen
Forschungsprojekt: Kriminelle könnten Kreditkartendaten erraten
 
E- und M-Payment
RatePAY erhält Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
Bezahlfunktion Kwitt: Die Antwort der Sparkassen auf PayPal.Me
 
Sonstiges
E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich in den nächsten fünf Jahren verdoppeln
Warum viele Bankkunden bald mehr für das Geldabheben zahlen müssen
Neue Fünf-Pfund-Note: Scheine als Fettnäpfchen
Nach der Reform: Indiens Banken schwimmen im Bargeld


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Gemeinsamer Blockchain-Prototyp von Deutscher Bundesbank und Deutscher Börse
Deutsche Börse, 28.11.2016

Die Deutsche Bundesbank und die Deutsche Börse haben gemeinsam einen funktionalen Prototyp für die Wertpapierabwicklung auf Basis der Blockchain-Technologie vorgestellt. Der innovative Prototyp ist so konzipiert, dass er technisch die Zug-um-Zug-Abwicklung von Wertpapieren gegen zentral ausgegebene digitale Werteinheiten sowie reine Werteinheiten- und Wertpapiertransfers ermöglicht. Zudem kann er einfache Kapitalmaßnahmen abwickeln, zum Beispiel die Zinszahlung für Wertpapiere und die Rückzahlung bei Fälligkeit eines Wertpapieres.
nach oben      mehr bei Deutsche Börse

EPC: The SEPA Instant Credit Transfer Scheme Rulebook is published
EPC, 30.11.2016

The EPC published the first rulebook of the SEPA Instant Credit Transfer scheme. It will allow the transfer of initially up to 15,000 euro per single transaction in less than ten seconds, any time and any day, and in an international area that will progressively span over 34 European countries. Credit transfers can currently take up to one day, and in some countries sometimes even more if the originators of the payment initiate their credit transfer during, for example, the weekend. The SCT Inst scheme will therefore offer a convenient, easy, digital-oriented, and fast alternative to conventional credit transfers.
nach oben      mehr bei EPC

260 Stellungnahmen zur PSD2: Streit über technische Standards führt zu weiterer Verzögerung
IT Finanzmagazin, 06.12.2016

Die European Banking Authority hat am 12. August 2016 ein Konsultationspapier sowie Entwürfe der regulatorisch-technischen Standards zur starken Kundenauthentifizierung sowie zur gemeinsamen sicheren Kommunikation unter der Payment Service Directive 2 (PSD2) veröffentlicht. Seit Beginn des Konsultationsprozesses zu den RTS-Entwürfen sind ca. 260 Stellungnahmen eingegangen.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

Kartenzahlungen
Mastercard nutzt künstliche Intelligenz für sichereres Einkaufen
Mastercard, 30.11.2016

Mastercard bietet ab sofort den umfangreichen Autorisierungs- und Betrugserkennungsservice Decision Intelligence an. Dieses Tool unterstützt die Kartenherausgeber mit Hilfe von künstlicher Intelligenz, die Genehmigung von Transaktionen zu optimieren und damit überflüssige Ablehnungen von Transaktionen, die zu Unmut bei Kreditkarteninhabern führen, zu reduzieren.
nach oben      mehr bei Mastercard

Forschungsprojekt: Kriminelle könnten Kreditkartendaten erraten
Spiegel online, 05.12.2016

Einer Studie der Newcastle University zufolge lassen sich die Sicherheitsdaten bestimmter Kreditkarten durch einfaches Ausprobieren herausfinden. Das System funktioniert den Forschern zufolge sogar dann, wenn der Angreifer nur die ersten sechs Ziffern einer Kreditkarte kenne. Diese geben lediglich Auskunft darüber, von welcher Bank die Karte ausgegeben wurde und um welchen Typ von Karte es sich handelt.
nach oben      mehr bei Spiegel online

E- und M-Payment
RatePAY erhält Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
RatePAY, 30.11.2016

RatePAY gehört ab sofort zu den wenigen Fintech-Unternehmen mit einer Erlaubnis nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG). Damit wird RatePAY zu einem regulierten Zahlungsdienstleister und kann seine Services rund ums Thema Bezahlen im E-Commerce umfangreich erweitern.
nach oben      mehr bei RatePAY

Bezahlfunktion Kwitt: Die Antwort der Sparkassen auf PayPal.Me
ZDNet, 29.11.2016

Die neuen Versionen der Mobile-Banking-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ haben nun auch die Bezahlfunktion Kwitt an Bord. Mit ihr lassen sich wie auch bei PayPal.Me Beträge von einem Smartphone auf ein anderes übertragen. Durch eine Aufnahme einer Rechnung mit der Smartphone-Kamera lässt sich außerdem jetzt auch eine Überweisung erstellen. Die Funktion ist für Beträge bis 30 Euro ohne TAN nutzbar. Eine einmalige Online-Registrierung sowie die Teilnahme der eigenen Sparkasse an dem System sind Voraussetzung.
nach oben      mehr bei ZDNet

Sonstiges
E-Commerce-Anteil am Einzelhandelsumsatz könnte sich in den nächsten fünf Jahren verdoppeln
ibi research, 01.12.2016

Bereits zum dritten Mal legen die Forscher von ibi research an der Universität Regensburg eine Prognose zur Entwicklung des Einzelhandels in den nächsten Jahren vor. Demnach könnte der Anteil der Online-Umsätze am Einzelhandel bis zum Jahr 2021 auf 18 Prozent ansteigen. Diese Zahl basiert auf dem sogenannten „progressiven Szenario“ der Untersuchung. Im Jahr 2015 hatte der Anteil noch bei 8,3 Prozent gelegen. Im „Basisszenario“ – also dem wahrscheinlicheren Fall – wird der E-Commerce-Anteil etwas moderater steigen und 2021 bei 14 Prozent liegen. Das entspricht einem jährlichen Anstieg von über 9 Prozent.
nach oben      mehr bei ibi research

Warum viele Bankkunden bald mehr für das Geldabheben zahlen müssen
impulse, 22.11.2016

Banken leiden unter den Niedrigzinsen. Viele Institute erhöhen daher die Gebühren, zum Beispiel für das Geldabheben. Worauf sich Bankkunden einstellen müssen, zeigt ein aktueller Beitrag.
nach oben      mehr bei impulse

Neue Fünf-Pfund-Note: Scheine als Fettnäpfchen
Tagesschau, 30.11.2016

Die Bank of England ist mit der neuen Fünf-Pfund-Note ins Fettnäpfchen getreten – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn in den neuen Scheinen steckt Tierfett. Hindus fühlen sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt, Vegetarier laufen Sturm.
nach oben      mehr bei Tagesschau

Nach der Reform: Indiens Banken schwimmen im Bargeld
FAZ.net, 29.11.2016

Indien stöhnt nicht nur unter dem Bargeldentzug, sondern nun auch unter anschwellenden Bankguthaben. Die indische Regierung hatte in der Nacht zum 9. November 86 Prozent des Bargeldbestandes in Form der beiden großen Banknoten für ungültig erklärt. Nach dem Entzug des Geldes will die Regierung nun den elektronischen Zahlungsverkehr fördern. Doch eine Viertel Milliarde Menschen hat keinen Zugang zu Banken. Der Konflikt verschärft sich.
nach oben      mehr bei FAZ.net




© 2016 ibi research

ibi aktuell: paydirekt ist neuer Partner im ibi-Partnernetzwerk

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz