Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 35 / 2016     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
MiFID II: Zeit für Banken, die Sommerpause zu beenden
Globale FinTech-Investitionen brechen ein
Hackathon sucht innovative Ideen rund um die neue API der Deutschen Bank
 
Kartenzahlungen
heidelpay präsentiert die „Gesicherte Kreditkarte“ als neues Zahlungsmittel
Kontaktlose girocard bei den Volks- und Raiffeisenbanken: Interview mit dem BVR
 
E- und M-Payment
Händlerkosten von Kreditkartenzahlungen im Online-Handel gehen um bis zu 60 Prozent zurück
Apple nutzt in Japan Sony-Bezahlchip FeliCa
N26-Konkurrent Avuba meldet sich mit neuem Smartphone-Konto zurück
Mastercard gewinnt Media Markt und Saturn als neue Partner für Masterpass
 
Sonstiges
E-Commerce-Tag am 27. Oktober in Regensburg
Treffen Sie uns am 14. und 15. September auf der dmxeco in Köln
„Chef-Masche“ kostet Firmen viele Millionen
Kurze Bank-Domains – der Geheimtipp für Banken


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
MiFID II: Zeit für Banken, die Sommerpause zu beenden
Der Bank Blog, 18.08.2016

Die Umsetzung der MiFID-II-Richtlinie bei Banken pausierte im ersten Halbjahr 2016. Der Readiness-Index, der den Status misst, erreicht 27 Prozent – nur leicht mehr als im September 2015. Dabei müsste laut Plan schon die Hälfte abgearbeitet sein. Ein Grund für die Pause: Viele Institute wollen so den ohnehin starken Verkehr auf der Projektautobahn auflösen oder zumindest lindern.
nach oben      mehr bei Der Bank Blog

Globale FinTech-Investitionen brechen ein
Die Bank, 19.08.2016

Die weltweiten Investitionen von Venture-Capital-Unternehmen in Start-ups aus dem Finanzdienstleistungssektor (FinTechs) haben sich im 2. Quartal 2016 halbiert. Das ist das Ergebnis einer Analyse von KPMG und CB Insights. Die Unsicherheit auf den Weltmärkten in Verbindung mit hohen Bewertungen und bisher ausbleibenden IPO-Exits scheint zu einer Atempause bei Venture-Capital-Investoren geführt zu haben. Der Anteil der globalen Venture-Capital-Investments ist auf 2,5 Mrd. US-$ gesunken. Das ist ein Minus von 49 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2016 (4,9 Mrd. US-$).
nach oben      mehr bei Die Bank

Hackathon sucht innovative Ideen rund um die neue API der Deutschen Bank
IT-Finanzmagazin, 16.08.2016

Vom 28. bis 30. Oktober 2016 sucht die Deutsche Bank auf ihrem ersten öffentlichen Hackathon API/Open in Berlin Ideen rund um ihre neue API, die über übliches Banking hinausgehen. Die Teilnehmer können auf dem Hackathon auf eine simulierte Bank-API zugreifen und sich damit schon gut für eine mögliche spätere Zusammenarbeit als API-Nutzer und Partner der Deutschen Bank rüsten. Es winken Preisgelder von insgesamt 50.000 Euro.
nach oben      mehr bei IT-Finanzmagazin

Kartenzahlungen
heidelpay präsentiert die „Gesicherte Kreditkarte“ als neues Zahlungsmittel
e-Commerce News Magazin, 24.08.2016

Die Heidelberger Payment GmbH präsentiert auf der diesjährigen dmexco mit „Gesicherte Kreditkarte“ ein neues Zahlungsmittel. Die Zahlungsart bietet E-Commerce-Betreibern eine größere Sicherheit als 3-D Secure, da heidelpay sowohl 3-D-Secure-Vorfälle als auch das sogenannte Duplicate Processing absichert. Ein weiterer Vorteil gegenüber 3-D Secure besteht darin, dass Käufer nicht auf eine Drittanbieterseite weitergeleitet werden und kein Passwort eingeben müssen. Damit steigt nicht nur die Conversion, sondern zudem lagern Online-Händler das Risiko eines Zahlungsausfalls komplett an das Zahlungsinstitut aus, das sich im Hintergrund um das Chargeback-Management kümmert.
nach oben      mehr bei e-Commerce News Magazin

Kontaktlose girocard bei den Volks- und Raiffeisenbanken: Interview mit dem BVR
IT-Finanzmagazin, 28.08.2016

Die girocard ist Marktführer bei den unbaren POS-Zahlungsmitteln. Und sie soll noch besser werden: Ab 2017 wird jede neu ausgegebene girocard der Volks- und Raiffeisenbanken eine Kontaktlos-Karte sein. Wie es um die neuen kontaktlosen Karten, Mobile Payment und die Zahlverfahren der Zukunft bestellt ist, verrät Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des BVR, im Interview.
nach oben      mehr bei IT-Finanzmagazin

E- und M-Payment
Händlerkosten von Kreditkartenzahlungen im Online-Handel gehen um bis zu 60 Prozent zurück
ibi research, 29.09.2016

Die seit Dezember 2015 in Kraft getretene Regulierung der Interbankenentgelte für kartengebundene Zahlungsvorgänge begrenzt die Entgelte für Issuer bei Kreditkartenzahlungen. Dadurch ergeben sich für Händler deutlich geringere direkte Kosten für die Akzeptanz von Kreditkarten. Das Regensburger Forschungs- und Beratungsinstitut ibi research an der Universität Regensburg hat sich in einer aktuellen Studie mit der Frage beschäftigt, in welchem Umfang sich die Regulierung in einer Senkung der Gesamtkosten bei der Kreditkartenzahlung im deutschen Online-Handel niederschlägt. Die Ergebnisse der Studie liegen nun vor und stehen kostenfrei zum Download zur Verfügung.
nach oben      mehr bei ibi research

Apple nutzt in Japan Sony-Bezahlchip FeliCa
ZDNet, 26.08.2016

Apple bereitet nach Informationen von Bloomberg ein spezielles iPhone für den japanischen Markt vor. Statt Near Field Communication und Apple Pay wird es angeblich den chipbasierten Bezahlstandard FeliCa von Sony nutzen. Ein FeliCa-Chip kann für kleinere Zahlungen auch an Automaten Geld speichern. Zusätzlich ermöglicht er schnelle drahtlose Konto-Transaktionen in laut Sony nur etwa 0,1 Sekunden, da – anders als etwa bei Apple Pay – die Bank die Transaktion nicht erst autorisieren muss.
nach oben      mehr bei ZDNet

N26-Konkurrent Avuba meldet sich mit neuem Smartphone-Konto zurück
t3n, 15.08.2016

Gut ein Jahr nach Schließung seiner gleichnamigen Bezahl-App meldet sich das Berliner FinTech-Startup Avuba mit einem neuen Produkt zurück – „das Konto im Handy“, wie es offiziell heißt. Mit der jetzt erschienenen Anwendung können sich Nutzer wie beim ursprünglichen Service gegenseitig Geld per SMS überweisen. Allerdings wurde die App um einige Funktionen erweitert, die typisch für ein Girokonto sind und Gemeinsamkeiten mit Anbietern wie etwa N26 aufweisen.
nach oben      mehr bei t3n

Mastercard gewinnt Media Markt und Saturn als neue Partner für Masterpass
Mastercard, 25.08.2016

Mit Media Markt und Saturn erweitert das Technologieunternehmen Mastercard die Akzeptanz seiner Masterpass-Bezahlstationen um weitere Schwergewichte aus einem der führenden Segmente des Online-Handels. Die elektronische Geldbörse von Mastercard beschert Online-Shoppern einen schnellen und einfachen Abschluss ihres Online-Einkaufs, ohne dass in jedem Shop erneut persönliche Daten hinterlassen werden müssen. Bei der Auswahl von Masterpass an der Online-Kasse genügt die Bestätigung des Kaufs durch die Eingabe des Nutzernamens und eines Passworts zum Begleichen der Rechnung.
nach oben      mehr bei Mastercard

Sonstiges
E-Commerce-Tag am 27. Oktober in Regensburg
E-Commerce-Leitfaden, 31.08.2016

Sieht der E-Commerce 2020 noch so aus wie heute? Was sind die neuesten Trends für den digitalen Handel? Das sind nur zwei der Themen, die am 27. Oktober 2016 beim E-Commerce-Tag Regensburg diskutiert werden. Dort geben namhafte E-Commerce-Experten wertvolle Tipps und Tricks zu Themen wie Shop-Systeme, Amazon, eBay & Co., Warenwirtschaft und Logistik, Suchmaschinenmarketing, Payment, Risikomanagement, Zahlungs- und Versandabwicklung oder Forderungsmanagement. Erfolgsgeschichten aus der E-Commerce-Praxis runden die Veranstaltung ab.

Nutzen Sie noch bis zum 14. Oktober die Möglichkeit, zum vergünstigten Frühbucherpreis teilzunehmen. Wir freuen uns auf Sie!
nach oben      mehr bei E-Commerce-Leitfaden

Treffen Sie uns am 14. und 15. September auf der dmxeco in Köln
dmexco, 31.08.2016

Die dmexco ist eine der wichtigsten Messen rund um die digitale Wirtschaft und den E-Commerce. Die dmexco kombiniert die führende Messe für das digitale Marketing mit einer außergewöhnlichen Konferenz und ist das Top-Event des Jahres.

ibi research ist auf der dmexco vertreten. Treffen Sie uns am Stand F021 in Halle 7!
nach oben      mehr bei dmexco

„Chef-Masche“ kostet Firmen viele Millionen
n-tv, 21.08.2016

Mit der sogenannten Chef-Masche haben Betrüger in Deutschland einem Zeitungsbericht zufolge bereits 110 Millionen Euro ergaunert – und dies sind nur die offiziellen Zahlen; die Dunkelziffer könnte noch deutlich höher liegen. Seit 2013 seien 250 Betrugsfälle dieser Art gezählt worden, sagte der Leiter des Sachgebietes Wirtschaftskriminalität beim Bundeskriminalamt (BKA), Holger Kriegeskorte. In 68 Fällen seien die Betrüger erfolgreich gewesen. Der Gesamtschaden für die Firmen belaufe sich auf 110 Millionen Euro.
nach oben      mehr bei n-tv

Kurze Bank-Domains – der Geheimtipp für Banken
Unternehmen-Heute.de, 23.08.2016

Ab 15. September können auch Bank-Domains mit ein oder zwei Zeichen registriert werden. Für Banken, die auch unter einem Akronym bekannt sind, ist das eine große Chance, eine sehr kurze und damit äußerst merkfähige Internet-Adresse zu bekommen. Die Merkfähigkeit der Domain einer Webseite ist ein Schlüssel für den Erfolg der Webseite.
nach oben      mehr bei Unternehmen-Heute.de




© 2016 ibi research

ibi aktuell: Neue Studie: „Digitalisierungsstrategien von Shopping-Centern“

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz