Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 15 / 2014     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Jedes vierte Unternehmen hatte die SEPA-Umstellung am 1. Februar noch nicht abgeschlossen
 
Kartenzahlungen
EU-Parlament stimmt Deckelung der Kartengebühren zu
Russland plant wegen Sanktionen eigene Kreditkarte
Kartenbetrug in Europa nimmt zu
Niedrigere Gebühren, höhere Preise?
 
E- und M-Payment
Vodafone bringt M-Pesa nach Europa
Square sichert sich weitere Millionen
 
Sonstiges
Veranstaltungstipp: GS1 Praxistag Elektronische Rechnung
Interview: „Wir werden Beacon in Deutschland testen“
Erfahrungen eines Großvereins mit der SEPA-Umstellung


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
Jedes vierte Unternehmen hatte die SEPA-Umstellung am 1. Februar noch nicht abgeschlossen
ibi research, 08.04.2014

ibi research an der Universität Regensburg hat zusammen mit van den Berg und dem Bank-Verlag bereits zum vierten Mal den Status quo sowie den Fortschritt des Umstellungsprozesses auf die in 33 Ländern verbindlichen SEPA-Verfahren untersucht. Anhand der Studienergebnisse zeigt sich, dass die meisten Unternehmen die SEPA-Umstellung rechtzeitig durchgeführt haben; ein Viertel der Befragten reicht jedoch auch nach dem 1. Februar 2014 noch Überweisungen oder Lastschriften im Alt-Format ein.
nach oben      mehr bei ibi research

Kartenzahlungen
EU-Parlament stimmt Deckelung der Kartengebühren zu
Der Handel, 03.04.2014

Das Europäische Parlament hat einer Regulierung der Kredit- und Debitkartengebühren zugestimmt. Damit hat die sogenannte Interchange-Verordnung der Europäischen Kommission eine wichtige Hürde im Gesetzgebungsverfahren genommen. Obwohl das Parlament im Mai neu gewählt wird, entfaltet der Beschluss eine politische Bindungswirkung.
nach oben      mehr bei Der Handel

Russland plant wegen Sanktionen eigene Kreditkarte
Deutsche Wirtschaftsnachrichten, 27.03.2014

Russland plant wegen der westlichen Sanktionen im Zuge der Krim-Krise den Aufbau eines eigenen Kreditkartendienstes. „Das müssen wir machen, und das werden wir machen“, sagte Präsident Wladimir Putin am Donnerstag bei einem Treffen mit führenden Abgeordneten. „Es ist wirklich bedauerlich, dass gewisse Unternehmen Restriktionen beschlossen haben“, sagte er. „Das wird wohl nur dazu führen, dass sie einen gewissen Marktanteil verlieren – in einem sehr profitablen Markt.“
nach oben      mehr bei Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Kartenbetrug in Europa nimmt zu
Deutsche Bank Research, 08.04.2014

Der Zahlungsbetrug mit Karten hat in Europa in letzter Zeit zugenommen, sowohl in absoluten Zahlen als auch relativ gemessen am Wert aller Kartenzahlungen. In ihrem aktuellen Bericht über Kartenbetrug meldet die EZB einen deutlichen Zuwachs für das Jahr 2012. Der Schaden durch Betrug mit Zahlungskarten, die innerhalb von SEPA herausgegeben wurden, betrug bei 9,1 Millionen betrügerischen Transaktionen in etwa EUR 1,33 Milliarden. Sowohl der Wert als auch die Anzahl liegen dabei fast 15% über dem Vorjahresniveau. Allerdings lohnt hier ein genauerer Blick. Dieser zeigt, dass der Anstieg bei genauem Hinsehen relativiert werden muss.
nach oben      mehr bei Deutsche Bank Research

Niedrigere Gebühren, höhere Preise?
Süddeutsche.de, 31.03.2014

Banken verdienen Milliarden – und der Kunde merkt davon kaum etwas: Jetzt will die EU die Gebühren deckeln, die beim bargeldlosen Bezahlen anfallen. Sie hofft, dass dadurch am Ende auch die Preise im Einzelhandel sinken. Doch Experten befürchten, dass genau das Gegenteil eintritt.
nach oben      mehr bei Süddeutsche.de

E- und M-Payment
Vodafone bringt M-Pesa nach Europa
SPIEGEL Online, 01.04.2014

Vodafone startet sein Handy-Bezahlsystem M-Pesa in Rumänien. Der Dienst ermöglicht Kunden das Abwickeln grundlegender elektronischer Zahlungsvorgänge, auch wenn sie kein Bankkonto besitzen. Zuerst war der Dienst 2007 in Kenia eingeführt worden, mittlerweile gibt es ihn zum Beispiel noch in Ägypten und Indien. Weltweit sollen das System derzeit knapp 17 Millionen Menschen nutzen.
nach oben      mehr bei SPIEGEL Online

Square sichert sich weitere Millionen
Internet World Business, 07.04.2014

Auch wenn Square sich bereits mit Kapitalrunden auf eine Bewertung in Milliardenhöhe gehievt hat, sucht das Mobile-Payment-Unternehmen nach zusätzlichen Geldquellen. Nun schloss Square nach Informationen von CNBC nun Kreditabsprachen mit verschiedenen namhaften Geldgebern, darunter die Banken Goldman Sachs, Morgan Stanley, JPMorgan Chase und Barclays.
nach oben      mehr bei Internet World Business

Sonstiges
Veranstaltungstipp: GS1 Praxistag Elektronische Rechnung
GS1 Germany, 09.04.2014

Auch in 2014 sind Fragestellungen rund um das Thema elektronische Rechnungen für Unternehmen von großer Bedeutung. Am 12. Juni 2014 stehen aktuelle Trends bei elektronischen Rechnungen und Tipps zur praktischen Anwendung im Fokus des 15. Praxistages Elektronische Rechnung. Experten geben Antworten auf die Fragen: Welche Erfahrungen gibt es mit den Erleichterungen durch das aktuelle Umsatzsteuergesetz? Welche Anforderungen werden heute an die Rechnungsarchivierung gestellt? Wie können elektronische Rechnungen im Unternehmen zügig und gewinnbringend umgesetzt werden?
nach oben      mehr bei GS1 Germany

Interview: „Wir werden Beacon in Deutschland testen“
Der Handel, 04.04.2014

PayPal-Deutschlandchef Arnulf Keese im Gespräch über Mobile Payment, den Konkurrenten Yapital, die Zukunft des Bezahlens und den Widerspruch zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit.
nach oben      mehr bei Der Handel

Erfahrungen eines Großvereins mit der SEPA-Umstellung
EFiS, 08.04.2014

SEPA-ready will noch nicht viel heißen, hat die SKV Mörfelden feststellen müssen. Das Prädikat bietet keine Gewähr, dass nach der Umstellung eines internen IT-Systems auf die einheitlichen europäischen Standards der Zahlungsverkehr auf Anhieb wieder störungsfrei fließt. Diese Erfahrung machte auch der Großverein aus Mörfelden-Walldorf, der mit Unterstützung durch die EFiS EDI Finance Service AG das SEPA-Projekt verwirklichte. Insbesondere bei der Verarbeitung der Lastschriften im neuen XML-Format ergaben sich in der Kommunikation mit verschiedenen Banken vereinzelt Probleme, die jedoch stressfrei behoben werden konnten. Dabei zahlte sich aus, dass die Umstellung frühzeitig in Angriff genommen worden war.
nach oben      mehr bei EFiS




© 2014 ibi research

ibi aktuell: Veranstaltung „Sicherer Informationsaustausch im Banking“ am 02.06.214 in Frankfurt

    Mit freundlicher Unterstützung von


  https://www.commerzfinanz.com


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz