Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 29 / 2016     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
comdirect: Wenn eine IT-Panne das Bankgeheimnis abschafft
 
Kartenzahlungen
Aldi Süd akzeptiert American Express
Mastercard erhält ein neues Markenzeichen
 
E- und M-Payment
Bezahlen Sie mit Ihrem guten Nagel
Eingeschränktes Bankgeheimnis bei PayPal
Schweiz: TWINT, Paymit und Tapit gemeinsam gegen Apple Pay
Ratenzahlung vorgesehen: Sparkassen-PSP Payone bindet FinTech RatePay an
Feldtest: Payback Pay bei Real – Fehler 7221
VKI Österreich: Lastschrift nur in Deutschland – Klage gegen Deutsche Bahn
Verbraucher in Europa sind bereit, biometrische Technologien für sicheres Bezahlen einzusetzen
 
Sonstiges
Der IS führt eine eigene Währung ein
Number26 bittet häufige Bargeldabheber zur Kasse
Deutsche horten 12,8 Milliarden D-Mark


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
comdirect: Wenn eine IT-Panne das Bankgeheimnis abschafft
Süddeutsche Zeitung, 18.07.2016

Sicherheitsexperten sprechen von der größten Panne, die es beim Online-Banking in Deutschland jemals gegeben hat: Kunden der Direktbank comdirect, die sich am Montagmorgen auf ihr Konto einloggten, befanden sich plötzlich im Konto eines anderen Nutzers. Sie konnten dort Daten wie den Kontostand oder Aktienpositionen einsehen. Stundenlang war das Bankgeheimnis bei comdirect praktisch aufgehoben.
nach oben      mehr bei Süddeutsche Zeitung

Kartenzahlungen
Aldi Süd akzeptiert American Express
BargeldlosBlog, 18.07.2016

Vor ziemlich genau einem Jahr kündigte Aldi Nord per Pressemitteilung an, ab sofort kontaktlose Kartenzahlungen zu akzeptieren. Viele wollten noch nicht daran glauben, dass auch Kreditkarten an der Kasse entgegengenommen werden – doch dann zogen sogar andere Discounter nach. Seit vergangener Woche akzeptiert Aldi Süd auch noch American Express. Während man bei Mastercard und Visa die plötzliche Akzeptanzfreude von Aldi, Lidl und Kaufland noch mit der europäischen Regulierung der Interbankenentgelte und den damit rapide gesunkenen Händlerentgelten für die Plastikkartenzahlungen erklären konnte, fällt dies bei Amex schwieriger.
nach oben      mehr bei BargeldlosBlog

Mastercard erhält ein neues Markenzeichen
Design Tagebuch, 15.07.2016

Erstmals seit 20 Jahren bekommt Mastercard ein neues Markenzeichen. Anders als zuletzt betrifft die Umstellung auf das neue Logo sowohl den Unternehmens- wie auch den Markenauftritt. Zukünftig wird es dann wieder nur ein Mastercard-Logo geben. Laut Unternehmen ist dies das umfassendste Redesign in der Geschichte von Mastercard.
nach oben      mehr bei Design Tagebuch

E- und M-Payment
Bezahlen Sie mit Ihrem guten Nagel
heise online, 18.07.2016

Mobiles Bezahlen mit Smartphone oder Karte ist sowas von 2015. Die Dame von Welt zahlt très chic mit RFID-Fingernagel: Immer die Karte hervorkramen, um die Fahrten in der Londoner U-Bahn zu bezahlen, war der angehenden Schmuck-Designerin Lucie Davis offenbar zu umständlich. Stattdessen ergänzte sie bei einem Set von Acrylfingernägeln einen davon mit RFID-Chip, der mit ihrem Konto beim Oyster genannten Bezahlsystem verbunden ist. Alles natürlich farblich dem Design der Oyster-Karten nachempfunden – fürs stilvolle Bezahlen durch Handauflegen.
nach oben      mehr bei heise online

Eingeschränktes Bankgeheimnis bei PayPal
Handelsblatt online, 14.07.2016

Der US-Online-Bezahldienst PayPal kann sich in bestimmten Fällen nicht aufs Bankgeheimnis berufen. Wenn PayPal-Kunden Marken- oder Urheberrechte verletzt haben, muss das Unternehmen unter Umständen den Kontoinhaber nennen. Denn die Rechteinhaber können auch vor deutschen Gerichten auf Herausgabe der Kundendaten pochen – obwohl PayPal seinen Europa-Hauptsitz in Luxemburg hat.
nach oben      mehr bei Handelsblatt online

Schweiz: TWINT, Paymit und Tapit gemeinsam gegen Apple Pay
IT Finanzmagazin, 10.07.2016

Der schnelle Start von Apple Pay trifft TWINT – die Schweizer Mobile Payment Lösung – auf dem falschen Fuß. Obwohl hier alles versammelt ist, was in der Schweizer Payment-Branche Rang und Namen hat, sind die Aussichten für einen Erfolg alles andere als gut. Das Konsortium besteht aus Firmen, deren Interessen unterschiedlicher nicht sein könnten. Wer sind die Protagonisten und was bieten sie an? Das IT Finanzmagazin gibt einen Überblick.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

Ratenzahlung vorgesehen: Sparkassen-PSP Payone bindet FinTech RatePay an
IT Finanzmagazin, 18.07.2016

Die beliebteste Zahlungsart im deutschen E-Commerce ist der Kauf auf Rechnung. Nun hat der Sparkassen-PSP Payone das FinTech RatePay angeschlossen, um Händlerkunden eine weitere Möglichkeit anzubieten, die Zahlung mittels Rechnung ohne Risiko zu akzeptieren. Interessant wird aber der nächste Schritt: Es soll auch die Ratenzahlung über RatePAY ermöglicht werden.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

Feldtest: Payback Pay bei Real – Fehler 7221
mobile zeitgeist, 15.07.2016

Seit dem 1. Juli 2016 ist Payback Pay auch bei Real verfügbar. Knapp zwei Wochen nach dem Start wollte mobile zeitgeist wissen, ob alles klappt und was man aus dem Stotter-Start bei dm gelernt hat. Zur Überraschung gab es aber zwei Fehler: Einen erwarteten und einen unerwarteten.
nach oben      mehr bei mobile zeitgeist

VKI Österreich: Lastschrift nur in Deutschland – Klage gegen Deutsche Bahn
Verbraucherrecht.at, 19.07.2016

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) führte im Auftrag des Sozialministeriums eine Verbandsklage gegen die Deutsche Bahn wegen einer unzulässigen Klausel in den AGB. Demnach kann für Ticket-Bestellungen eine Zahlung per Lastschrift gewählt werden. Allerdings ist dafür ein Wohnsitz in Deutschland erforderlich. Diese Beschränkung auf Kunden mit Wohnsitz in Deutschland verstößt nach Ansicht des VKI gegen die zwingenden Vorgaben der SEPA-Verordnung. Denn nach der SEPA-Verordnung darf ein Zahlungsempfänger das Einzugsverfahren nicht mit der Bedingung verknüpfen, dass der Zahlende über ein Konto im Empfängerstaat verfügt.
nach oben      mehr bei Verbraucherrecht.at

Verbraucher in Europa sind bereit, biometrische Technologien für sicheres Bezahlen einzusetzen
Visa, 14.07.2016

Laut einer neuen Studie von Visa sind Verbraucher in Europa interessiert daran, biometrische Technologien beim Bezahlen zu nutzen – insbesondere wenn diese mit klassischen Sicherheitsmaßnahmen verbunden werden. Fast drei Viertel der Befragten sehen eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, die biometrische Technologien mit einem Bezahlgerät kombiniert, als sichere Methode an, den Kontoinhaber zu bestätigen.
nach oben      mehr bei Visa

Sonstiges
Der IS führt eine eigene Währung ein
Focus Money, 10.07.2016

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat nach Angaben von Menschenrechtlern eine neue Währung in einem Teil ihres Herrschaftsgebietes eingeführt. Der „Goldene Dinar“ werde in der ostsyrischen Provinz Dair as-Saur gehandelt, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Eine Münze wiege 4,5 Gramm und entspreche in Tauschgeschäften 190 US-Dollar.
nach oben      mehr bei Focus Money

Number26 bittet häufige Bargeldabheber zur Kasse
t3n, 07.07.2016

Das deutsche Banking-Startup Number26 reagiert mit der neuen Fair-Use-Policy auf die zahlreichen Kontokündigungen im Juni. Die Maßnahme wurde gemeinsam mit Kunden erarbeitet und soll im September in Kraft treten. So gilt ein Abhebelimit für Bargeld von fünf Abhebungen pro Monat für alle Neukunden in den ersten drei Monaten sowie für Nutzer unter 26 Jahren und solche, die Number26 als Gehaltskonto mit regelmäßigem Geldeingang verwenden. Wer keines dieser Kriterien erfüllt, darf hingegen nur drei mal kostenlos Geld abheben. Abhebungen in Supermärkten mithilfe der Funktion „Cash26“ sollen dagegen auch weiterhin unbegrenzt kostenlos sein.
nach oben      mehr bei t3n

Deutsche horten 12,8 Milliarden D-Mark
Spiegel online, 18.07.2016

Nach Angaben der Bundesbank waren Ende Juni noch immer Scheine und Münzen im Wert von 12,76 Milliarden Mark im Umlauf. Das entspricht 6,53 Milliarden Euro. Die Bestände der alten Währung schrumpfen nur langsam. Zum Vergleich: Ende 2010 waren es noch 13,45 Milliarden Mark. Pro Jahr werden laut Bundesbank im Schnitt Münzen und Scheine im Wert von rund 100 Millionen Mark umgetauscht.
nach oben      mehr bei Spiegel online




© 2016 ibi research

ibi aktuell: Mittelstand 4.0-Agentur Handel veröffentlicht Checkliste zur Planung von E-Commerce-Projekten

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  https://www.sofort.com


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz